Sonntag, 17. Februar 2013

[Rezension] House of Night "Gezeichnet" von P.C Cast und Kristin Cast

(Buchvorstellung) House of Night - Gezeichnet von 
P.C Cast und Kristin Cast


Titel; House of Night- Gezeichnet
Autor; P.C Cast und Kristin Cast 
Verlag; Fischer Schatzinsel;
(23.Dezember 2009)
Vom Hersteller empfohlenes Alter; 14 Jahre
Genre; Fantasy
Kosten: 16,99 Euro (Gebunden)
              8,99 Euro (Taschenbuch und Ebook)
Seiten; 464
Kaufen(Amazon): *Klick*









[Inhalt]
Als auf der Stirn der 16. Jährigen Zoey Redbird eine saphirblaue Mondsichel erscheint, ist sie zunächst geschockt. Ihr ist klar, dass sie sich jetzt von ihrer Familie und ihren Freunden trennen muss, um in das House of Night zu ziehen. Fortan wird sie nicht nur auf die Schule im House of Night gehen, sondern auch dort wohnen und sich in den kommenden Jahren zu einem Vampyr wandeln- vorausgesetzt sie überlebt die nicht ganz ungefährliche Wandlung. Der anfänglich Schock über ihr plötzliches Dasein als Vampyr ist jedoch schnell überwunden, aber als sie verzweifelt Hilfe bei ihrer Mutter und deren neuen Ehemann sucht reagieren diese mit Hass auf Zoey und meinen Zoey sei ein schlechtes Kind gewesen und sei deshalb Gezeichnet worden. Das ist natürlich totaler Mist. Aber Zoey trift das sehr, deshalb geht sie alleine ohne richtigen Abschied ins House of Night
Im House of Night angekommen, gibt es für Zoey viel zu lernen, ihr ganzes leben verändert sich plötzlich auf einen schlag. Als sie dann noch merkt das sie kein normaler Jungvampyr zu sein scheint, macht ihr das schwer zu schaffen. Offensichtlich ist sie stärker und mächtiger als die anderen Jungvampyre.
Sie ist die Auserwählte der Vampyrgöttin Nyx...

Meine Meinung:

Cover-Gestaltung:
Meiner Meinung nach, sieht man auf dem Cover Zoey, auf dem Gesicht sieht man keine Mondsichel gar nichts. Ich finde das hätten sie damals ruhig mit drauf abbilden können.
Ich finde das Cover hat was geheimnisvolles. Dass es einen schwarzen Hintergrund hat finde ich auch nicht schlimm. Und der Titel "Gezeichnet" leuchtet in einem schönen Pink auf. Die sowieso meine Lieblingsfarbe ist.
Fazit:
Trotz dessen dass keine Mondsichel zu sehen mag ich das Cover wirklich sehr. Und ich finde es passt Perfekt zur Geschichte...

4,5 von 5 Sternen
Schreibstil:
Einige finden die Jugendliche Sprache im Buch ziemlich ätzend. Doch ich muss sagen ich finde die Sprache eigentlich witzig. Es ist leicht und flüssig zu lesen und auch nicht zu klein geschrieben. Stevie Rae hat diesen Oklahoma Akzent den auch viele Kritisiert haben. Aber ich bin keine davon. Ich mag diesen Akzent von ihr;
"Okidoki"...
Fazit:  
Ich mag den Schreibstil. Ich finde ihn toll.
Und deshalb gibt es die volle Punktzahl.

5 von 5 Sternen
Personen:
Ich finde alle Personen toll. Naja bis auf Zoeys Eltern. Die kann ich nicht leiden. 
Ihr Stiefvater ist ein richtiges Ar***ch ihre Mutter ist auch nicht wirklich besser.
Zoey ist eigentlich ok. 
Stevie Rae ist sehr witzig und gehört zu meinen Lieblingsprotagonisten in diesem Buch.
Zu den anderen will ich gar nicht so viel sagen.

4 von 5 Sternen
Gesamt:
Ich mag eigentlich keine Vampyr Bücher da ich eigentlich Twillight und Harry Potter mag. Und dieser Teil kommt den Grundgeschichten von Twillight und Harry Potter sehr nah.
Ich finde die Grundstory in Ordnung. Und das ganze Buch toll. 
Das Buch hat ein offenes Ende und das macht neugierig. 
Also gesamt kriegt das Buch von mir 

13,5 von 15 Sternen= Sehr gut.

Kommentare:

  1. hi! willkommen in der welt der bücher blogger :-) tolle rezi! bin gleich mal leserin geworden und würd mich freuen, wenn du bei mir auch mal vorbei schaust!

    lg

    sharonsbuecher.blogspot.com

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey, ich bin bei dir auch Leser geworden.
      Ich hoffe dir wird mein Blog weiterhin gefallen.
      Nutze doch die E-mail Funktion ganz oben.
      Dann wirst du über neue Posts benachrichtigt.
      Ich hoffe ich bekomme auch so viele Leser irgendwann wie du.

      Lg

      Sabse ♥

      Löschen